Das Institut für Anästhesiologie bietet die Möglichkeit, Narkosegespräche zu führen, um vor dem Operationstermin oder der stationären Aufnahme etwaige narkoserelevante Probleme abzuklären bzw. eventuell notwendige Untersuchungen durch den Hausarzt zu veranlassen.

Wir versorgen die Patienten in der Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie, sowie der Unfall- und orthopädischen Chirurgie. Weiterhin betreuen wir Patienten der Gynäkologie, der Urologie und der Augenheilkunde in insgesamt 3 OP-Sälen. Darüber hinaus werden anästhesiologische Leistungen bei Bedarf auch auf der Intensivstation oder in den Räumen der urologischen Praxis erbracht.

Bei Intubationsnarkosen kommen alle gängigen Opioide und Inhalationsanästhetika zum Einsatz. Ebenso werden total intravenöse Anästhesien (TIVA) durchgeführt. Viele Eingriffe können bei uns auch in einer Regionalanästhesie, einer sog. Teilnarkose durchgeführt werden. Die unterschiedlichen Möglichkeiten werden im Prämedikationsgespräch mit dem Patienten erläutert.

Die perioperativ notwendigen Überwachungsgeräte und unsere Narkoseapparate entsprechen dem heute erforderlichen Standard.